Dirigenten

Motivieren, begeistern, Neues wagen ...

Edmund Holzwarth und Petra Penz leiten unsere beiden Orchester mit großem Engagement. Ihnen gelingt es, die Bedürfnisse der Spielerinnen und Spieler mit ihren eigenen Vorstellungen und den Erwartungen des Publikums in Einklang zu bringen.

Oft eine Gratwanderung, denn die von beiden geliebte Originalmusik kann schon einmal vom gewohnten Hörerlebnis abweichen. Mittlerweile aber wissen unsere Konzertbesucher auch eine moderne Komposition zu würdigen.


Edmund Holzwarth

Dirigent des Ersten Orchesters

Mit dem Fund einer Handharmonika auf dem Dachboden seines Elternhauses in Ebersbach begann die musikalische Karriere von Edmund Holzwarth. Bei Eugen Hohnecker erlernte der damals Neunjährige zunächst die diatonische Handharmonika, später stieg er auf das chromatische Knopfgriffakkordeon um.

1963 wurde er Mitspieler im Jugendorchester des damaligen HHC. Bereits wenige Jahre später spielte er im Ersten Orchester, wurde bald Stimmführer in der zweiten Stimme und danach Konzertmeister. Edmund Holzwarth trat auch als Solist und im Duo bei vielen Konzerten auf und war bei Wertungsspielen erfolgreich.

Während seines Lehramtstudiums erteilte er Melodica-Unterricht an der Musikschule Ebersbach. 1974 übernahm er als Nachfolger von Eugen Hohnecker das Harmonika-Orchester Endersbach und leitete Gesangsvereine in Esslingen-Wäldenbronn und Adelberg.

Ab 1996 gab Edmund Holzwarth Akkordeon-Unterricht an der Musikschule Ebersbach und wurde Dirigent des Jugendorchesters. Drei Jahre später, nach dem Rücktritt von Eugen Hohnecker, übernahm er auch das Erste Orchester. 2016 war er Dirigent des Bezirksorchesters Staufen.

Zur eigenen Entspannung spielt Edmund Holzwarth in einem Streichensemble Cello und nach Lust und Laune auch Oboe oder Klavier.

Für seine Verdienste wurden ihm 2014 vom Deutschen Harmonika-Verband die goldene Dirigentennadel mit Auszeichnung und die Volksmusik-Medaille verliehen.


Petra Penz

Dirigentin des Schülerorchesters AOE-YoungStars

Seit 2015 dirigiert Petra Penz unser Schülerorchester, die AOE-YoungStars. Ihr Leben ist seit frühester Kindheit von Musik geprägt.

Bereits mit fünf Jahren begann sie mit dem Klavierspiel, wenig später kamen Akkordeon und Kirchenorgel dazu. Es blieb nicht beim Musizieren als Hobby, sondern Akkordeon und Klavier wurde für Petra Berufung und Beruf.

Ihr Weg führte aus dem Saarland und ihrem Heimatverein, dem Akkordeon-Orchester Differten, nach Trossingen, um am Hohner Konservatorium zu studieren. Anschließend blieb sie im Schwabenland, wo sie bis heute lebt und ihre musikalische Heimat hat. Sie spielte im Akkordeon-Orchester Schwäbisch Gmünd und im Akkordeon-Landes-Jugend-Orchester Baden-Württemberg.

Seit 1989 leitet Petra Penz das Akkordeon-Orchester Urbach-Plüderhausen-Haubersbronn und gibt dort Unterricht. Zusätzlich dirigiert sie seit 2013 das Akkordeon-Orchester des Liederkranzes Herlikofen.

Mit der Leitung der Next Generation Singers, eines Chores des Heubacher Liederkranzes, beweist Petra Penz ihre musikalische Vielseitigkeit.

Dirigenten

Edmund Holzwarth
Edmund Holzwarth
Petra Penz
Petra Penz

Orchester

Aushängeschild und verschworene Gemeinschaft: das Erste Orchester ist Garant für musikalischen Genuss auf höchstem Niveau.

zum Ersten Orchester

Unsere Akkordeonschüler spielen im Schülerorchester bereits nach kurzer Zeit moderne, rhythmische Musik.

zum Schülerorchester

Auskunft

© 2017 Akkordeon-Orchester Ebersbach/Fils e.V.