Memoria della Sicilia - eine Uraufführung

12. Mai 2019

Eine Uraufführung stand im Mittelpunkt des Matinee-Konzerts: Memoria della Sicilia zeichnete Stationen der abwechslungsreichen Konzertreise nach. Die Komponistin Simone Kopp - selbst Teilnehmerin der Reise - erklärte dem Publikum ihre Eindrücke und die Überlegungen hinter den sechs Sätzen. Manch einer - Zuhörer wie Spieler - fühlte sich in die Tage auf Sizilien zurückversetzt. Das passende Dankeschön für die Komponistin: sizilianischer Rotwein.

Eingerahmt wurde dieser musikalische Rückblick von einigen ebenfalls erinnerungsverdächtigen Stücken: der Ouvertüre zu Tancredi des Italieners Gioacchino Rossini, Malaga von Josef Rixner und Filmmusik von Henry Mancini.

70 Jahre dabei

1949, drei Jahre nach der Gründung, traten Inge Haller und Rolf Haller in den damals noch jungen Verein ein und waren auch ein knappes Jahrzehnt aktiv. Bis heute unterstützen sie als fördernde Mitglieder den Verein. Mit Urkunden und Präsenten bedankte sich der Vorstand für die jahrzehntelange Treue.

Zum Ausklang des Konzertvormittags traf man sich anschließend noch im Foyer. Bei einem Glas Sekt oder Orangensaft wurden dabei Erinnerungen an die vergangenen 30 Konzertreisen der Vereinsgeschichte aufgefrischt.

Vielleicht als Vorgeschmack auf die nächste?

Berichte 2019

Neujahrskonzert (20. Januar 2019)


Mitgliederversammlung (22. Februar 2019)


Jahresfeier (23. März 2019)


Maihock (1. Mai 2019)


Matinee-Konzert (12. Mai 2019)


Stadtfest (13./14. Juli 2019)


Jugendkonzert (23. November 2019)

Jahresauswahl

Auskunft

© 2019 Akkordeon-Orchester Ebersbach/Fils e.V.