Fröhliche Stimmung bei sonnigem Wetter

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung wurde das Stadtfest wieder zu einem großen Erfolg. Bei bestem Festwetter bewältigte ein eingespieltes Team mit der Erfahrung aus zahlreichen Stadtfesten souverän die vielen Aufgaben.

Der offizielle Startschuss fiel zwar schon um 15 Uhr, gefühlter Beginn aus Teilnehmersicht war aber erst drei Stunden später. Vorher gab es kaum Besucher und Umsatz und in den ersten 30 Minuten nach 18 Uhr wurde mehr verkauft als in den ganzen drei Stunden zuvor. Danach aber ...

Die Renner: Schnitzel und Radler

Schnitzel ... mit Kartoffelsalat, Pommes oder einfach nur im Brötchen wurde nachgefragt wie selten. Lange Schlangen an der Ausgabe zeugten davon. Bei den Getränken war - bedingt durch das warme Wetter - Radler der absolute Spitzenreiter, sowohl in der normalen als auch der sauren Variante (Brrhh...). Immer gefragt: Rote Wurst und Bier.

Bier in Strömen
... und läuft ... und läuft ...
An der Kasse
Aufpassen, dass das Geld stimmt

Akkordeon modern

Am Sonntagmittag um 13:15 Uhr - pünktlich 15 Minuten später als geplant, aber vorher war die Bühne nicht frei - formierte sich das eigens für das Stadtfest zusammengestellte Projektorchester der Instrumentalschüler auf der Bühne. Geleitet von Angela Hausenbiegl und unterstützt von Simon und seiner Mutter an Keyboard und Schlagzeug ging es ab: Rock und Pop ... Akkordeon ganz fetzig. Und eine Gesangseinlage gab es oben drauf: beim Reggae Meine coole Sonnenbrille. Akkordeon mal ganz anders präsentiert.

Coole Sonnenbrille
Cool

Wir bedanken uns bei den vielen Besuchern, die ein solches Stadtfest erst zu einem Event machen und bei unseren Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz, vom Auf- bis zum Abbau, teilweise fast rund um die Uhr. Es hat sich wieder gelohnt.

Berichte 2018

Schlittschuhlaufen


Neujahrskonzert


Mitgliederversammung


Konzertreise nach Sizilien


Maihock


Matinee-Konzert


Stadtfest

Jahresauswahl

Auskunft

© 2018 Akkordeon-Orchester Ebersbach/Fils e.V.